Wandern auf Island

Die mythische Insel Island ist nach Großbritannien der zweitgrößte Inselstaat Europa. Seit jeher hat das vulkanische Eiland die Fantasie der Menschen stark angeregt und den sehnlichen Wunsch hervorgerufen, es einmal hautnah zu erleben. Die Bewohner der europäischen Festlandes waren der Meinung, hier stehen sich Himmel und Erde besonders nah und man könnte mitunter zauberhaften Wesen begegnen. Derartige Eindrücke sind durchaus auch in der Gegenwart zu erleben, wenn die Insel erwandert wird.

Dazu bieten sich zum Beispiel Wanderstudienreisen an, die das Wandern auf Island unter Leitung eines erfahreneren Reiseleiters möglich machen. Denn die Routen sind hier auf der Insel nicht so einfach zu begehen wie in deutschen Wanderlandschaften. Wandern auf Island zeigt Vulkane, Gletscher und Geysire. Die Wanderstudienreisen werden nach dem Motto “Gehen und Sehen” veranstaltet. Deshalb gehört hier zum Erleben der Natur immer auch die Kultur dazu, die das Wirken des Menschen dokumentiert. Die Wikinger haben die Insel im 9. Jahrhundert entdeckt. Danach wurde sie von Norwegern, Kelten und verschiedenen Skandinaviern besiedelt. Diese Geschichte dokumentiert zum Beispiel das Nationalmuseum in der Hauptstadt Reykjavik sehr eindrucksvoll. Weiterhin können im Rahmen einer Wandertour das Heimatmuseum Glaumbær, das Vogelmuseum am See Mývatn und eine private Mineraliensammlung in Höfn besucht werden.

Auch muss nicht immer nur gewandert werden. Zur Abwechslung gehört auch eine Bootstour durch die Bucht von Reykjavik. So, wie das einst die Wikinger taten. Island ist für seine Vogelwelt bekannt. Bei der Bootstour sind die Vogelfelsen deshalb ganz besonders eindrucksvoll, Mitunter ist hier auch der farbige Papageientaucher zu erblicken, welcher als der bekannteste Vogel von Island gilt.

Aber das eigentliche Highlight beim Wandern auf Island sollten doch die Naturschönheiten sein. Denn die Natur hat hier ihre Macht behalten, sie ist die allgegenwärtige Herrscherin und wird es auch in der Zukunft bleiben. Beim Wandern auf Island wird genau dass ganz besonders eindrucksvoll erlebt. Mächtige Flüsse und Wasserfälle wechseln sich mit Sanderwüsten ab und machen die Tour zu einem unvergesslichen Erlebniss.